Frühe individuelle Begabungsförderung auf hohem Niveau

 

Begabungen erkennen und fördern

Jeder Mensch tritt mit verschiedenen Entwicklungs- und Lernpotenzialen ins Leben. Wir begleiten ihr Kind dabei, diese vorhandenen Potenziale selber zu erkennen eigenständig mit Freude zu fördern, eigene Interessen wahrzunehmen und eigene Ziele selbstständig zu erreichen.

Unsere Förder- und Forder-Programme bieten Ihrem Kind spielerische Möglichkeiten Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und lösungsorientiertes Handeln sowie Eigenmotivation zu entwickeln.

Wir stehen Ihrem Kind in allen Phasen des Bildungsweges mit unserer Expertise in den Bereichen Begabung, Hochbegabung, Legasthenie und Dyskalkulie und Lernförderung zur Seite, sei es im Kindergarten, in der Schule oder im Studium.

Sollte es im schulischen Kontext einmal schwierig werden oder leidet Ihr Kind unter Versagensängsten, Prüfungsangst oder Motivationsverlust oder braucht es anderweitig Unterstützung, beraten wir Sie gerne.

In Kooperation mit unseren universitären Fachkräften und unserem individuellen Mentoren-Programm können vorhandene Lernstofflücken auf hohem Niveau geschlossen und fundamentale Basiskompetenzen im Einzelsetting vermittelt und vertieft werden.

Ab der 9. Jahrgangsstufe bieten wir ihrem Kind mit unserer Talent-Akademie die Möglichkeit durch eine individuellen Potenzialanalyse, mehr Wissen über die eigene Persönlichkeit zu erfahren und durch interessante und umfangreiche kompetenzbasierende Seminare und Workshops im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung das eigene berufliche Ziel zu erschließen und mit handlungsorientierter Planung strukturiert umzusetzen.

 

Doch was bringt den Menschen dazu, seine Begabungen optimal zu entfalten?

Das Münchner Hochbegabungsmodell unterscheidet die Merkmale Begabung und Leistung. Die praktische Intelligenz, die Psychomotorik, künstlerische Fähigkeiten, Musikalität, soziale Kompetenz, kreative Fähigkeiten und die intellektuellen Fähigkeiten zählen in diesem Modell zu den Begabungen und können als Potenziale gesehen werden.

Die Umweltmerkmale stehen in einem engen Bezug zu den Begabungsfaktoren. Die  individuelle Lernumwelt, die Familiensituation, die Selbstinstruktionsfähigkeit, die Schulumgebung und die eigenen Erlebnisse beeinflussen im engen Zusammenspiel mit den nicht-kognitiven Persönlichkeitsmerkmalen den späteren Leistungserfolg.

Um eine optimale Leistung zu erzielen, muss das Kind, auf seine nicht-kognitiven Persönlichkeitsmerkmale zurückgreifen.

Dies sind zum Beispiel Stressbewältigung, Motivation, Lernstrategien und der Umgang mit Prüfungsangst.

Auch das Analysieren und Bewerten von eigenen oder fremden Verhalten befähigt, Potenziale in Leistung umzuwandeln.

Dieses Zusammenspiel der Begabungsfaktoren, der Nicht-kognitiven Persönlichkeitsmerkmale und die Umwelteinflüsse wirkt sich auf die einzelnen Leistungsbereiche aus. Dies sind zum Beispiel die Bereiche Sprachen, Mathematik, Naturwissenschaften, Technik, Informatik, Musik, Kunst, Soziale Beziehungen und Sport.

Um hohe Leistungen in den einzelnen Bereichen erreichen und abrufen zu können, müssen viele Faktoren möglichst optimal ineinandergreifen.

Gerade hier scheitern Kinder und Jugendliche sehr häufig und können ihr eigenes Potenzial durch negative Erfahrungen oder fehlender Lernstrategien und mangelnder Organisation nicht optimal zur Entfaltung bringen. In der Folge kann es zu Misserfolgen und Vermeidungstendenzen kommen.

Auch sehr begabte Schüler und Schülerinnen, welche in den Grundschuljahren ohne großen Aufwand hohe Leistungen erbringen konnten, scheitern an mangelnden Lernstrategien und fehlender Motivation und können ihr vorangegangenes Leistungsniveau nicht länger aufrecht erhalten.

Begabungen früh erkennen und fördern.

Begabungsdiagnostik und Abklärung

Begabungen oder Hochbegabungen sowie Legasthenie und Dyskalkulie sind nicht alleine durch Testungen beweis- und belegbar. Jedoch bieten wissenschaftliche psychologische Testungen aus der Talentdiagnostik eine hilfreiche und aufschlussreiche Basisdiagnostik, um weitere Maßnahmen und Fördermöglichkeiten für Ihr Kind anzuschließen.

Für die Teilnahme an unserem Semester- und Kursprogramm ist es nicht zwingend notwendig die Begabung Ihres Kindes zu ermitteln. Um jedoch ein optimales, interessantes und individuelles Begabungsprogramm für Ihr Kind zusammenstellen zu können erachten wir dies als hilfreich.

Wurde bei Ihrem Kind vorab anderweitig schon eine diagnostische Abklärung durchgeführt (Intelligenztestung, Abklärung von AD(H)S oder Legasthenie, Dyskalkulie o.ä.), können Sie uns gerne Ihre vorhandenen Unterlagen vor Ihrem persönlichen Beratungstermin zur Durchsicht übermitteln.

Fördermöglichkeiten im schulischen und außerschulischen Kontext werden individuell auf Ihr Kind abgestimmt. 

Förderungen von Begabungen

In unserer heutigen und schnelllebigen Zeit benötigen heranwachsende Kinder und Jugendliche wissenschaftliches Wissen, welches sie in unserer modernen aber gleichzeitig unbeständigen Welt lösungsorientiert handeln lässt. 

Dieses Wissen sollte sie befähigen, neue Herausforderungen zu meistern und sich auftretenden Anforderungen immer wieder neu anpassen zu können.

In unserer modernen Welt ist nicht nur strukturiertes oder wissenschaftliches Wissen wichtig, sondern vor allem auch soziale Kompetenzen.

Im schulischen wie außerschulischen Kontext bestehen besondere Förderungsmöglichkeiten, welche auf die individuelle Entwicklung- und Lernbedürfnisse begabter und motivierter Kinder abgestimmt werden können.

Wir fördern durch unsere individuelle Lernbegleitung die selbstgesteuerte Lernfähigkeit der Schüler und Schülerinnen. Eigene Lernkompetenzen können erfahren und gefestigt werden. 

Akzeleration

Unter Akzeleration versteht man Maßnahmen die begabten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihrem Lerntempo und ihrer Entwicklung entsprechende Lernangebote zu nutzen. Dieser Ansatz ermöglicht begabten Schülerinnen und Schülern z.B. durch den Besuch eines höheren Schuljahrgangs mit Kindern im ähnlichen Entwicklungsstand Lernstoff zu bearbeiten.

Zu den Akzelerationsmaßnahmen zählen z. B Überspringen von Klassen, Teil-Unterricht in höheren Klassenstufen ( Drehtürenmodell von Renzulli) oder vorgezogene Einschulung,  sowie frühzeitiger Studienbeginn.

Enrichment

Zu den Enrichmentangeboten zählen Persönlichkeits- und Entwicklungsförderungen, die bei gleichbleibender Schulzeit angeboten werden.

Diese können zum Beispiel sein: Wettbewerbe, Bilingualer Unterricht, Schüler-Akademien oder ein Junior-Studium.

Ihr Kontakt zu uns

ADRESSE

Akademie für Begabungsförderung
Universität des Saarlandes
Campus Meerwiesertalweg
Starterzentrum A1/1
66123 Saarbrücken

TELEFON

0681 302 64962

E-MAIL

kontakt@akademie-begabung.de